Tierheim Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag & Freitag
von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Mittwoch, Samstag & Sonntag
von 11:00 Uhr - 14:00 Uhr

An Feiertagen geschlossen!
Tierischer Notfall?
Bei tierischen Notfällen (Sie haben ein hilfloses Tier gefunden, ein fremder Hund ist Ihnen zugelaufen, usw. - Fundtiere!), können Sie sich an das Tierheim Bochum wenden. Außerhalb der o.g. Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an die Polizei (110). Die Polizei wird dafür sorgen, dass die Tierrettung kommt. Bei privaten Notfällen (Ihr eigenes Tier ist verunfallt oder erkrankt) wenden Sie sich bitte an ihren Tierarzt oder den Tierärztlichen Notdienst.

Tierheim Bochum informiert.

Fundtiere und entlaufene Tiere

Hier möchten wir Ihnen Hilfestellung geben, wenn Sie Ihr Tier vermissen oder Ihnen ein Fundtier zugelaufen ist.

Fund von Tieren

Sie haben ein Haustier gefunden? Für Fundtiere aus den Städten Bochum und Hattingen sind wir, das Tierheim Bochum (Kleinherbeder Straße 23, 44892 Bochum, Telefon 0234/295950, E-Mail info@tierheim-bochum.de) zuständig.  

Nach dem § 965 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) muss ein Finder seinen Fund der zuständigen Behörde (hier wäre es das Ordnungsamt der Stadt Bochum bzw. Hattingen) unverzüglich anzeigen. Wir haben einen Vertrag mit den Städten Bochum und Hattingen zur Unterbringung von Fundtieren abgeschlossen. Dadurch haben wir die kommunale Aufgabe übernommen, die Fundanzeigen und auch die Fundtiere anzunehmen, eine weitere Meldung bei den Städten ist deshalb nicht nötig. 

Fundtiere dürfen deshalb nicht einfach behalten werden!

Wenn Sie Ihr gefundenes Tier ausnahmsweise kurzfristig bei sich aufnehmen wollen, bis der Besitzer gefunden wurde, melden Sie sich bitte telefonisch zu unseren Öffnungszeiten bei uns im Tierheim. Wir besprechen dann die Möglichkeiten. Bitte sorgen Sie dafür, dass wir die Möglichkeit haben, das Tier an sein Herrchen oder Frauchen zu übergeben und behalten es nicht einfach bei sich, dies ist strafbar!  

Sollte das Tier nicht durch einen Besitzer oder Eigentümer abgeholt werden, können wir Sie gerne bzgl. Ihres Rechtes auf Eigentumserwerb (sechs Monate nach Meldung des Tieres) an Ihrem Fundtier informieren. Auch eine normale Vermittlung an den Finder nach einer angemessenen Wartezeit ist natürlich möglich.

Fundtiere können zu unseren Öffnungszeiten durch den Finder ins Tierheim gebracht werden. Außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen dann zurück, um mit Ihnen zu besprechen, ob das Tier vielleicht schon vermisst wird, erst einmal bei Ihnen verbleiben kann oder zu uns gebracht werden sollte.

Sollten Sie das Tier nicht selbst zu uns bringen können, können Sie sich auch außerhalb unserer Öffnungszeiten an die Polizei Bochum (0234/909-0 oder Notruf 110) bzw. Polizei Hattingen (02324/9166-6000 oder Notruf 110) wenden. Diese informiert dann den Einsatzfahrer des Dienstleisters Tier-Notruf.de , der das Tier zu uns ins Tierheim bringt. Dieser hat einen Schlüssel zu den Notfall-Boxen, und kann sowohl Hunde und Katzen als auch kleine Heimtiere wie Kaninchen, Meerschweinchen, Farbratten, Mäuse, Degus, Chinchillas, Schildkröten, Vögel und Co im Tierheim unterbringen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Wildtiere aufnehmen können und dürfen, da wir ein Tierheim mit einer Betriebserlaubnis für Haustiere sind.

Bitte rufen Sie aber nicht unbedingt erst nachts die Polizei an, wenn Sie das Tier schon tagsüber gefunden und bei sich aufgenommen haben. Dann wäre es toll, wenn das Tier noch bis zum nächsten Morgen bei Ihnen bleiben könnte. Wenn Sie ein Fundtier nur gesehen haben, dies aber nicht sichern konnten (z.B. durch mitnehmen in die Wohnung, locken in den Garten o.ä.), können Sie diese Sichtung ebenfalls an uns melden, gerne auch mit einem Foto des Tieres per E-Mail.

Verlust eines Tieres

Wenn Ihnen Ihr Haustier entlaufen ist, melden Sie uns dies bitte unverzüglich persönlich, telefonisch oder per E-Mail.  

Bitte lassen Sie ihr Tier unbedingt chippen und registrieren (bei Findefix oder Tasso), damit wir Sie unverzüglich informieren können, wenn  es bei uns abgegeben wurde. Wir versuchen, alle Fundtiere, die nicht gechipt und registriert sind, auf unserer Facebook-Seite zu posten.

Wenn Ihr Tier innerhalb unserer Öffnungszeiten zu uns gebracht wurde, lesen wir unverzüglich den Mikrochip aus und informieren Sie durch die o.g. Tierregister, dass Ihr Tier bei uns ist und abgeholt werden kann. Die einzige Ausnahme hier ist, wenn das Tier sich durch den Stress des Einfangens und des Transportes nicht so ganz kooperativ den Tierpflegern und Tierpflegerinnen gegenüber zeigt und wir den Chip deshalb erst einmal nicht auslesen können. Dann schauen wir in unsere Vermisstendatei, ob das gefundene Tier zu einer Verlustmeldung passt. Deshalb melden Sie Ihr Tier bitte immer als vermisst, auch, wenn es gechipt und registriert ist. Denn manchmal, auch das ist schon geschehen, ist so ein Mikrochip, der ja elektronisch funktioniert, auch defekt oder kann mit einem Lesegerät nicht ausgelesen werden.

Sollte Ihr Tier außerhalb unserer Öffnungszeiten zu uns gebracht werden, überprüfen wir den Mikrochip und die Vermisstendatei dann morgens sofort zu Dienstbeginn, um Sie informieren zu können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unsere Tierpfleger und Tierpflegerinnen nicht rund um die Uhr im Tierheim vor Ort sind und dass der Einsatzfahrer des Tier-Notruf.de diese Vorgehensweise des Chip-auslesens und Information des Tierregisters nicht übernehmen kann. Selbst, wenn er den Chip unproblematisch auslesen und den Besitzer ermitteln könnte, ist der Einsatzfahrer kein Mitarbeiter des Tierheims und darf deshalb auch keine Fundtiere herausgeben. Dies kann nur nach Prüfung des Eigentumsrechtes durch das Tierheimpersonal innerhalb unserer Öffnungszeiten oder nach gesonderter telefonischer Vereinbarung erfolgen. Dazu bringen Sie bitte einen Nachweis des Eigentums an dem Tier mit ins Tierheim, z.B. den Impfausweis oder einen Kaufvertrag. Ebenfalls benötigen wir von Ihnen einen Personalausweis.

Sollte Ihr Tier durch den Einsatzfahrer ins Tierheim gebracht worden sein, müssen wir Ihnen eine Teilkostenerstattung der Kosten, die uns für die Fahrt entstehen und die wir dem Einsatzfahrer bezahlen müssen, berechnen. Diese Teilkostenerstattung liegt zur Zeit bei 100,00 Euro.

Die Unterbringung Ihres Tieres im Tierheim muss ebenfalls durch Sie bezahlt werden. Das Tierheim ist dazu verpflichtet, sich die Kosten, die für die Unterbringung und Versorgung des Tieres entstehen, vom Tierhalter bzw. Besitzer erstatten zu lassen. Dies sind in der Regel die Kosten eines Tagessatzes. Bei Hunden beträgt dieser zur Zeit 35,00 Euro, bei Katzen 15,00 Euro. 

Hierbei inbegriffen ist die Aufnahme und vor allem die anschließende Reinigung und Desinfektion des Zwingers bzw. der Box, in der Ihr Tier während des Aufenthaltes bei uns untergebracht wurde. Dieser Aufwand ist zwingend nötig, damit jedes Tier wieder eine saubere und desinfizierte Box bekommt, wenn es bei uns abgegeben wird. Die Übertragung von Krankheiten wird so eingedämmt, denn Sie möchten ja auch sicher nicht, dass Ihr Tier dort untergebracht wird, wo vielleicht vorher ein (sichtbar oder unsichtbar) krankes Tier untergebracht war?

Falls Sie einmal Abends oder am Wochenende/Feiertag außerhalb unserer Öffnungszeiten zu uns ans Tierheim kommen und sich wundern, dass dort noch Menschen im und am Tierheim sind, diese Ihnen aber Ihr entlaufenes Tier nicht wiedergeben können, dann gibt es hier die Erklärung dafür: Unser Tierschutzverein hat eine Vielzahl engagierter Gruppen und diese treffen sich genauso wie auch die Hundeschule, die z.B. auch Theorie-Veranstaltungen im Tierheim durchführt, natürlich erst außerhalb der Öffnungszeiten des Tierheimes, um den geregelten Tagesablauf dort nicht zu stören. Diese Menschen sind aber alles keine (!) Mitarbeiter des Tierheimes und können und dürfen Ihnen ebenso wenig wie der Einsatzfahrer ein Tier wieder herausgeben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unsere Mitarbeiter nach einem anstrengend Tag auch einmal Feierabend haben müssen und nicht rund um die Uhr vor Ort sein können, damit sie am nächsten Tag wieder ihrer nerven- und kräftezehrenden Arbeit nachgehen können und alle bei uns untergebrachten Tiere bestmöglich versorgt werden.

Tot-Fund

Wenn Sie ein totes Haustier gefunden haben, können Sie sich ebenfalls bei uns melden. Dafür benötigen wir eine möglichst genaue Ortsbeschreibung und eine Beschreibung des Tieres.

Unsere tierischen Notfälle
Tiervermittlung
Wir & das Tier - jetzt lesen!

Das Bochumer Kleintierhaus

Ihre Spende für´s Tierheim
Wir freuen uns über jeden Betrag, mag er Ihnen auch noch so gering erscheinen. Spenden sind eine wichtige Finanzierungs-Grundlage unserer Arbeit im Tierschutz, Tierheim und Hundeschule. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf folgendes Konto:

Sparkasse Bochum
IBAN: DE73 4305 0001 0007 4253 90
BIC: WELADED1BOC